E3: Die vermissten Spiele wiegen schwerer als das Gezeigte

E3: Die vermissten Spiele wiegen schwerer als das Gezeigte

19. Juni 2018 0 Von Johnny

Die diesjährige E3 fühlte sich Ereignislos an. Dies hat in erster Linie einen Grund: Viele Spiele, angekündigt oder nur als Gerücht existent, wurden nicht gezeigt.

Zunächst einmal vermissten wir viele Games, von denen man ausgehen konnte, dass sie auf der Messe gezeigt werden. Ein häufiger Grund war eine (zu) frühe Ankündigung der Titel, häufig nur mit Logo oder Teaser.

Nintendo befindet sich ganz vorne in dieser Kategorie. Von Metroid Prime 4 sahen wir im letzten Jahr lediglich einen Textzug. Gerüchteweise arbeitet Bandai Namco an dem Spiel, mehr ist nicht bekannt. Zum nächsten ‘echten’ Pokémon-RPG gab es noch nicht einmal das. Lediglich die Bestätigung, dass es sich in Arbeit befindet. Beide Titel wurden während der Nintendo direct nicht einmal erwähnt. Genau wie Bayonetta 3, das 2017 zumindest einen Teaser spendiert bekam.

Doch nicht nur Nintendo macht sich dieser Praxis schuldig. Shenmue 3 und Final Fantasy 7 Remake wurden auf Sonys E3-Pressekonferenz 2016 angekündigt. Von beiden Spielen war in diesem Jahr, zugegeben nicht ganz unerwartet, absolut nichts zu sehen. Auch das auf der PSX angekündigte Remake von Medievil hätte man näher zeigen können.

Dann wären da Spiele, die nicht so recht ins Rampenlicht der E3 passen. Kleinere oder subtilere Projekte, die in einer separaten Präsentation besser aufgehoben sind. Deren Fehlen ist durchaus verständlich – dennoch werden sie vermisst.

Da wären Yoshi für die Switch, Biomutant, Travis Strikes Again: No More Heroes und viele Andere. Auch Red Dead Redemption 2 war nicht vertreten. Doch das liegt daran, dass Rockstar grundsätzlich eigene Pfade einschlägt und sich nur selten an den Plänen anderer orientiert.

Zu guter Letzt wären da Spiele, die noch nicht einmal angekündigt sind, deren Existenz aber ein offenes Geheimnis ist. Von diesen Projekten haben fast alle großen Publisher etwas in der Pipeline.

Splinter Cell zum Beispiel, wurde mit einigen anderen Spielen von Walmart Kanada geleakt. Dementsprechend wurde eine Enthüllung auf der E3 erwartet, lies jedoch vergeblich auf sich warten. Auch mit Borderlands 3 wurde so verfahren. Die Publisher wollen wohl etwas Zeit zwischen Leak und Ankündigung verstreichen lassen.

Rocksteady arbeitet angeblich an einem Superman-Spiel und ein neues Mortal Kombat soll sich ebenfalls in Entwicklung befinden. Dann wären da noch Fable und der Marvel’s Avangers-Titel von Square Enix. Und das Star Fox-Rennspiel von den Retro Studios wurde ja auch kurz vor der E3 geleakt.

Viele Spiele also, die wir auf der E3 2019 zu sehen bekommen könnten. Hoffen wir auf eine ereignisreichere Show im nächsten Jahr.