Just Cause 4 ist Realität, genau wie Borderlands 3, Gears of War 5 und Splinter Cell

Die Existenz von Just Cause 4 wurde durch eine versehentlich geschaltete Werbeanzeige auf Steam bestätigt. Auf der E3 wird der Open-World-Titel vermutlich offiziell enthüllt. Wenn Avalanche Studios dem nicht in den nächsten tagen zuvor kommen und die Leaks bestätigen.

Ist jetzt auch schon egal, dachte man sich wohl in der Marketingabteilung von Steam. Denn Just Cause 4 wurde bereits vor einigen Tagen durch Walmart geleakt. Zusammen mit den inzwischen offiziell angekündigten Assassin’s Creed Odyssey und dem ebenfalls von Avalanche Studios entwickelten RAGE 2.

Mehr als der Fakt, dass Protagonist Rico Rodriguez zurückkehren wird, ist derzeit nicht bekannt. Was sich jedoch mitnehmen lässt, ist, dass der Walmart-Leak korrekt war. Niemand hätte die Existenz dieser Spiele so akkurat erraten können. Doch welche Titel auf der Liste sind noch unangekündigt?

Gears of War 5 und das nächste Splinter Cell werden wohl den Pressekonferenzen von Microsoft, respektive Ubisoft offiziell vorgestellt. Beide Spiele machten als Gerüchte schon des Öfteren die Runde. Die Existenz von Borderland 3 wird niemand bestreiten. Auf der E3 wird Gearbox den Shooter laut eigenen Aussagen aber wahrscheinlich nicht zeigen.

Andere gelistete Titel wie Forza Horizon 5 und Dragon Quest 2 (Remake?) werden wohl auch auf der E3 gezeigt. Eventuelle Überraschungen dürften sich in Grenzen halten.

Kommentar verfassen