Battlefield V wird eine Singleplayer-Kampagne haben

10. Mai 2018 1 Von Johnny

Das nächste Battlefield wird mindestens eine Singleplayer-Kampagne bieten. Aussagen von EA-Boss Andrew Wilson gegenüber Investoren weisen sogar auf mehrere Stories hin. Dies dürfte einige Shooter-Fans erfreuen, nachdem Call of Duty: Black Ops 4 keinen Einspieler-Modus enthalten wird.

Battlefield V spielt angeblich im 2. Weltkrieg. Viel mehr ist aber auch nicht bekannt. Die Aussagen von Wilson sind hauptsächlich PR-Sprüche. So soll sich jedes Gefecht anders anfühlen. Zudem ist der Shooter natürlich wieder als Service zu verstehen, der über lange Sicht mit Updates gefüttert wird.

Von einem Battle Royale-Modus sprach Wilson überraschenderweise nicht. Call of Duty: Black Ops 4 wird mit hoher Wahrscheinlichkeit einen solchen enthalten. Mit ihm soll das Fehlen der Story kompensiert werden. Es ist aber bekannt, dass DICE zumindest an einem Prototypen arbeitet. Dieser könnte jedoch auch ein eigenständiges Spiel werden.

Battle Royale ist für den nächsten Teil der Serie mit Sicherheit noch nicht vom Tisch. Zumal die Battlefield-Spiele ohnehin bereits bis zu 64 Spieler auf einer Map gegeneinander antreten lassen. Da ist der Schritt zu 100 Teilnehmern relativ gering.

Auf der kommenden E3 werden wir über beide Shooter sicherlich eine Menge erfahren.