Nintendo hat einen neuen Präsidenten

27. April 2018 0 Von Johnny

Tatsumi Kimishima wird mit sofortiger Wirkung sein Amt als Präsident von Nintendo niederlegen. Sein Nachfolger wird Shuntaro Furukawa, der bisher als Vorstandsmitglied von Nintendo und der Pokémon Company fungierte. Der Chef von Nintendo Europa, Satoru Shibata, räumt ebenfalls seine Stelle und kehrt nach Kyoto zurück.

Kimishima wird keinesfalls entlassen. Tatsächlich scheint es seine Idee gewesen zu sein, das Management zu verjüngen. Kimishima ist bereits 68 Jahe alt, sein Nachfolger lediglich 46. Nach dem Tod von Satoru Iwata 2015, wurde Kimishima ohnehin eher als Übergangslösung präsentiert. Er war der Nintendo-Präsident mit der kürzesten Amtszeit. Er bleibt dem Unternehmen als Berater erhalten.

Furukawa ist erst der sechste Präsident in der 128-jährigen Geschichte von Nintendo. Er soll das Management wieder näher an die Kunden heranführen. Seit 1994 Jahren ist Furukawa inzwischen bei Nintendo. Zuletzt war er an dem erfolgreichen Marketing und Verkauf der Nintendo Switch beteiligt.

shuntaru_furukawa_nintendo_präsident_vgfilter

Nintendos neuer Präsident Shuntaro Furukawa. Quelle: Nintendo

Auch Satoru Shibata, vielen sicherlich bekannt durch seine Präsentationen der europäischen Nintendo Direct-Videos, ist Teil der Neuformierung in Nintendos Management. Er wird zurück in seine Heimat beordert. In Kyoto soll er eine Führungsrolle erhalten.