BattleCry Studios heißt jetzt Bethesda Game Studios Austin

BattleCry Studios agiert ab sofort unter dem Namen Bethesda Game Studios Austin. Zuvor war die Entwicklerschmiede ein Subunternehmen der ZeniMax Media, der auch Bethesda angehört. Interessant sind die Implikationen auch für BattleCry, den Online-Shooter.

Die Aussagen von Todd Howard zu der Umbenennung zeichnen ein klares Bild. Bethesda freut sich, ein weiteres Studio für die Zuarbeit ihrer großen Projekte gewonnen zu haben. Es ist also (momentan) eher unwahrscheinlich, dass Bethesda Game Studios Austin an eigenen Spielen arbeiten darf.

Auch für den nach dem Studio benannten Online-Shooter BattleCry bedeutet die Namensänderung wohl nichts Gutes. Das Free-to-Play Spiel befindet sich seit 2015 offiziell auf Eis. Die jetzige Entwicklung könnte das endgültige Aus bedeuten. Zumal die Konkurrenz mit Overwatch, Fortnite und PUBG nicht gerade klein ist. In Bälde dürften wir mehr wissen.

Kommentar verfassen