Nintendo Direct: Smash, Ports und Kuriositäten

Die offizielle Ankündigung von Super Smash Bros. für die Switch war sicherlich das Highlight der gestrigen Nintendo Direct. Ansonsten gab es wieder einmal diverse Portierungen zu bestaunen. Ein paar kleinere Überraschungen gab es dann aber doch noch.

Super Smash Bros. kommt noch in diesem Jahr für die Switch. Das ist sicherlich die Headline der gestrigen Nintendo Direct. Die Inklings aus Splatoon 2 werden am Kampf teilnehmen, mehr ist aber auch nicht bekannt. Noch nicht einmal, ob es sich um eine simple Portierung der Wii U-Version handelt. Warten wir also auf die kommende E3.

Apropos Splatoon: Der zweite Teil wird neben diversen kostenlosen Updates auch eine Single-Player-Erweiterung erhalten, die rund 20 Euro kosten soll. Der DLC, in dem man einen Oktoling übernimmt kommt diesen Sommer.

Mit South Park, Captain Toad, Crash Bandicoot, Undertale, Okami HD, among others, hat Nintendo einige hochkarätige Portierungen in der Pipeline. Manch einem mögen diese zum Halse heraus hängen, doch nach dem Desaster genannt Wii U, ist es für Big N extrem wichtig (und sicher auch wohltuend) die 3rd-Party Unterstützung für die Switch zu unterstreichen. Zumal alle Spiele ja nun auch unterwegs zockbar sind.

Bei all den Umsetzungen stach vor allem das Remake zu Luigi’s Mansion für den 3DS heraus. Da der Titel ursprünglich bereits in 3D geplant war (Nintendo experimentierte damals mit dem Gamecube), macht eine Version für den 3DS sicherlich Sinn. Trotz allem dürften sich viele gefragt haben: Warum nicht für Switch?

Die Antwort ist: Nintendo möchte die Milchkuh 3DS weiter melken, denn sie ist lukrativ. Und der 3D-Handheld wird keineswegs als Ergänzung zur Switch vermarktet, dies zeigen auch die vielen doppelten Versionen (Hyrule Warriors, Smash), von denen es sicherlich noch mehr geben wird. Der 3DS ist für Nintendo eher eine Budget-Alternative zu ihrem Flaggschiff.

Der Handheld bekommt zudem neue Teile der Wario Ware- und Dillon-Reihe spendiert. Beste Neuankündigung neben Smash Bros. war aber sicherlich die Solaire von Astora-Amiibo. Durch dessen Einsatz in Dark Souls Remastered löst man die ikonische Geste aus. In diesem Sinne: Praise the sun!

Solaire Amiibo

 

2 Gedanken zu “Nintendo Direct: Smash, Ports und Kuriositäten

Kommentar verfassen